Dr. des. Ferenc Herzig

Dr. des. Ferenc Herzig

Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Praktische Theologie, Prof. Dr. Alexander Deeg

Geburtsdatum: 9. September 1987

Geburtsort: Gera

Familienstand: verheiratet

Curriculum Vitae

21.10.2019 Promotion zum doctor theologiae (Prädikat: summa cum laude)
04/2014 – heute Institut für Praktische Theologie Leipzig
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
09/2013 – 03/2014 Zentrum für evangelische Predigtkultur, Lutherstadt Wittenberg
Theologischer Assistent
10/2012 – 07/2013 Studium der evangelischen Theologie an der Theologische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
Abschluss: Diplom
10/2007 – 09/2012 Studium der evangelischen Theologie an der Theologische Fakultät der Universität Leipzig
08/2002 – 06/2007 Musikspezialzweig der Landesschule Pforta

Stipendien

Studium Konrad-Adenauer-Stiftung
Schule Esther und Silvius Dornier Stiftung

Mitgliedschaften

Societas Homiletica

Societas Liturgica

Forschungsschwerpunkte

Homiletik

Liturgik

Poststrukturalistische Philosophie

Publikationen

Monographie
Unsinn zur Unzeit. Ein Dialog mit Gilles Deleuze über „Ereignis“ im homiletisch-liturgischen Horizont (Diss. masch. Leipzig 2019).

Redaktionstätigkeit
ab Volume 1 (2016) Managing Editor des “International Journal of Homiletics” (IJH).

ab Jg. 69/Heft 2 Redaktionsassistent der „Göttinger Predigtmeditationen“ (GPM).

Herausgebertätigkeit
Ferenc Herzig/Karl Tetzlaff (Hrsg.): Geistesprotokolle – Notizen aus der Waffenkammer. Eine Festgabe für Regine Huppenbauer-Krause, Schulpforte 2016.

Aufsätze und Lexikonartikel

Communio fratrum et sororum auf Facebook. Beobachtungen zum Kommunikationsverhalten innerhalb der geschlossenen Gruppe des „Zentrum für evangelische Gottesdienst- und Predigtkultur“, in: Alexander Deeg/Dieter Rammler (Hg.), Dramaturgische Homiletik. Eine Zwischenbilanz, Leipzig 2019, 97–102.

Neuland Internet. Ein Nachwort, in: Alexander Deeg/Christian Lehnert (Hrsg.), Liturgie – Körper – Medien. Herausforderungen für den Gottesdienst in der digitalen Gesellschaft (Beiträge zu Liturgie und Spiritualität Bd. 32), Leipzig 2019, 143–146.

Sakramentalität verstehen. Eine kurze Retrospektive, in: Martin Stuflesser/Joris Geldhof/Andy Theuer (Hrsg.), „Ein Symbol dessen, was wir sind“. Liturgische Perspektiven zur Frage der Sakramentalität, Regensburg 2018, 182–185 (im englischen Original: “Understanding” sacramentality, in: Studia Liturgica XLVIII 2018, 167–170).

Gilles Deleuze und das Bild im Klischee. Eine homiletische Annäherung, in: Alexander Deeg (Hrsg.), Gottesprojektionen homiletisch. Bilder von Gott in Bibel, Kunst und Predigt, Leipzig 2016, 124–129.

Ritus Gottesdienst. Liturgieritologische Überlegungen mit Blick auf den Schulfestgottesdienst, in: Ferenc Herzig/Karl Tetzlaff (Hrsg.): Geistesprotokolle – Notizen aus der Waffenkammer. Eine Festgabe für Regine Huppenbauer-Krause, Schulpforte 2016, 39–54.

Art. Homily (Genre) Christianity, in: EBR 12, Berlin/Boston 2015 (gemeinsam mit Alexander Deeg).

Predigthilfen

Menschliche Sinngrenzen und Jesu Zeitgenossenschaft. Altjahrsabend (31.12.2019) – Hebr 13,8b–9, in: GPM 74 (2019), 73–80.

Ecce Pilatus. Ein Reich mit König – nicht von dieser Welt. Judika (7.4.2019) – Joh 18,28–19,5, in: GPM 73 (2019), 203–210.

Wolkige Aussichten, oder: Wie er war im Anfang … Christi Himmelfahrt (10.5.2018) – Offb 1,4–8, in: GPM 72 (2018), 273–279.

Alles. Wie immer. Ganz anders. Der unalltägliche Alltag am Tisch des Herrn. Quasimodogeniti (23.4.2017) – Joh 21,1–14, in: GPM 71 (2017), 228–234.

Was es nicht alles gibt. Existenzfragen im Angesicht von Sündenböcken und Großwildkatzen. 15. Sonntag nach Trinitatis (4.9.2016) – 1Petr 5,5c–11, in: GPM 70 (2016), 421–426.

Intellectus quaerens fidem. Der nahe Herr, die Logik und das Herz. 4. Advent (20.12.2015) – Phil 4,4–7(8–9), in: GPM 70 (2015), 30–35.

Bessere Ungerechtigkeit. Septuagesimae (1.2.2015) – Mt 20,1–16a, in: GPM 69 (2014), 127–133.

Rezensionen
zu: Thomas Klie/Martina Kumlehn/Ralph Kunz/Thomas Schlag (Hrsg.), Praktische Theologie der Bestattung, Berlin 2015, in: Theologische Revue 112 (2016), 245–246.

zu: Cäcilie Blume, Populäre Musik bei Bestattungen. Eine empirische Studie zur Bestattung als Übergangsritual, Stuttgart 2014, in: Theologische Revue 111 (2015), 70–72.

zu: Dietrich Stollberg, Religion als Kunst. Nachdenken über Praktische Theologie und Ästhetik, Leipzig 2014, in: IJPT 2015.19, 214–217.

letzte Änderung: 12.12.2019

Dr. des. Ferenc Herzig


Institut für Praktische Theologie
Martin-Luther-Ring 3, D-04109 Leipzig

Raum 130, Sprechzeit: n.V.

Telefon: +49 341 9735466
Telefax: +49 341 9735469
E-Mail